Menu

Herz-Ton

Mein therapeutischer Ansatz im Dialog mit Ton ist die mögliche Erdung. Im Greifen können wir uns selber begreifen und sind selbst berührt, sobald wir mit unseren Händen berühren.
Diese haptische Wahrnehmung ist ein tastendes (aktives) Begreifen und Erkunden, also eine körperliche Wahrnehmung.
Du bis herzlich eingeladen, dich beim Arbeiten mit Ton zu erfahren und auszuprobieren.
Jeder Mensch ist wunderbar, einzigartig und vollkommen. Im Wissen darum begegnen wir uns und dem Nächsten mit Achtsamkeit.

Der Dialog mit "Mutter Erde" (Ton ist im Ursprung feldspathaltiges, verwittertes Urgestein) kann sehr heilsam sein.

Du begegnest ganz bewusst allen vier Elementen: dem Ton - er ist die Erde, dem Wasser - um ihn plastisch zu machen, der Luft - damit alles Wasser entweichen kann und schließlich dem Feuer - das den Ton für immer verdichtet und härtet.

Das wichtigste Wekzeug sind deine Hände. Der Ton in deiner Hand nimmt alles, was du ihm gibst, an. Hier kannst du dich, im ehrlichen Umgang mit dir selbst, "förmlich" erfahren.
Wenn du schöpferisch tätig bist, bedeutet es für dich, du schöpfst aus dem Meer deiner Gaben und erschaffst etwas Einzigartiges. Dazu bist du nie zu jung oder zu alt, zu untalentiert oder zu arm.

In tiefer Verbundenheit der Elemente dein Andreas Hegewald

Kurse im Dialog mit TON
Entdeckungen an der Töpferscheibe mit Andreas Hegewald

Du bist herzlich eingeladen, im "Haus der Begegnung" dir selbst und vielen tollen Menschen zu begegnen. Ich würde mich freuen, wenn du dich für das Arbeiten mit Ton und die Töpferscheibe begeistern kannst. Die Stadt Schwarzheide hat in der Geschwister-Scholl-Straße 27 die besten Voraussetzungen geschaffen. Jeder Teilnehmer kann sich an der eigenen Töpferscheibe nach Herzenslust ausprobieren. Im "Haus der Begegnung" ist alles vorhanden, was du für das Erleben deiner schöpferischen Freude benötigst.
Wir treffen uns an drei aufeinanderfolgenden Tagen und du kannst verschiedene Drehtechniken sowie das Fertigstellen deiner Werke erlernen. Dein wichtigstes Werkzeug sind deine Hände und die Lust am Arbeiten mit Ton (kurze Fingernägel machen es einfacher).
Bitte bringe dir Verpflegung selber mit, damit es dir gut geht - schöpferisches Arbeiten macht Hunger auf mehr.

 

Der sechste Entdeckerkurs an der Töpferscheibe findet am

  • Freitag, den 24. Januar 2020 von 16:30 Uhr bis 19:30 Uhr,
  • Sonnabend, den 25. Januar 2020 von 10:30 Uhr bis 13:30 Uhr (1,5 Stunden Mittagspause) und 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr und schließlich am
  • Sonntag, den 26. Januar 2020 von 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr statt.
     

Der Entdeckerkurs findet statt, wenn sich mind. 6 Teilnehmer verbindlich angemeldet haben.
Für diesen 12-Stunden-Töpferkurs de luxe bezahlst du 150,00 € (zzgl. Drehton, Glasur und Brennkosten).
 

Deine Anmeldung richtest Du bitte an die

Sportstättenkoordination der Stadt Schwarzheide
Frau Lissowski
Tel. 035752 - 96495
Email: sport(at)dc-dicon.de
 

Bei einer Absage bis 21 Tage vor Kursbeginn, erhältst Du die Gebühr (abzüglich 10% Bearbeitungskosten) zurückerstattet. Bei einer Absage bis 14 Tage vor Kursbeginn, erhältst Du die Hälfte der Gebühr zurückerstattet und bei einer Absage bis 7 Tage oder kürzer vor Kursbeginn, kommt dein Beitrag dem Haus zugute oder Du hast einen Entdeckervertreter gefunden.

Solltest Du noch Fragen haben, so kannst Du gern das unten stehende Kontaktformular für Dein Anliegen nutzen.

Herz-Ton

Mein therapeutischer Ansatz im Dialog mit Ton ist die mögliche Erdung. Im Greifen können wir uns selber begreifen und sind selbst berührt, sobald wir mit unseren Händen berühren.
Diese haptische Wahrnehmung ist ein tastendes (aktives) Begreifen und Erkunden, also eine körperliche Wahrnehmung.
Du bis herzlich eingeladen, dich beim Arbeiten mit Ton zu erfahren und auszuprobieren.
Jeder Mensch ist wunderbar, einzigartig und vollkommen. Im Wissen darum begegnen wir uns und dem Nächsten mit Achtsamkeit.

Der Dialog mit "Mutter Erde" (Ton ist im Ursprung feldspathaltiges, verwittertes Urgestein) kann sehr heilsam sein.

Du begegnest ganz bewusst allen vier Elementen: dem Ton - er ist die Erde, dem Wasser - um ihn plastisch zu machen, der Luft - damit alles Wasser entweichen kann und schließlich dem Feuer - das den Ton für immer verdichtet und härtet.

Das wichtigste Wekzeug sind deine Hände. Der Ton in deiner Hand nimmt alles, was du ihm gibst, an. Hier kannst du dich, im ehrlichen Umgang mit dir selbst, "förmlich" erfahren.
Wenn du schöpferisch tätig bist, bedeutet es für dich, du schöpfst aus dem Meer deiner Gaben und erschaffst etwas Einzigartiges. Dazu bist du nie zu jung oder zu alt, zu untalentiert oder zu arm.

In tiefer Verbundenheit der Elemente dein Andreas Hegewald